Von Maeren und Maegden

13 Isolde Weißhand und das Ende von Gottfrieds Tristan (06. Mai 2022)
Daniel und Kyra befinden sich auch am Beginn dieser Folge in den Wäldern Arundels und sind frohen Mutes, die dritte und letzte Isolde, Isolde Weißhand aus Gottfrieds Werk, zu treffen. Doch am Hof finden sie lediglich den grübelnden Tristan und bevor sie wissen, wie ihnen geschieht, ist das Werk auch schon vorbei… warte – vorbei? Ja vorbei, aber wie und wo die Geschichte weitererzählt wird und wie sie endet, erfahrt ihr in unserer dreizehnten Folge.

12 Geburtstagspodcast und Maerenzeit 2.0 (11. März 2022)
Heute feiern wir zusammen mit euch Geburtstag – denn vor genau einem Jahr begann unsere gemeinsame aventiure durch die literarische Welt des Mittelalters im Rahmen unseres Podcasts! Auf unseren bisherigen Reisen haben wir Vieles schon erleben und kennenlernen dürfen, doch dies ist noch lange nicht das Ende! Zur Feier des heutigen Tages wagen wir vor unserem baldigen Besuch bei der dritten Isôt einen Blick in die Zukunft und enthüllen euch eine Überraschung! Was sich genau dahinter verbirgt und wieso auch noch ein Lindenbaum, auf dem gar sündhaftes geschieht, heute Thema sein wird, erfahrt ihr in unserer zwölften Folge.

11 Isolde, Isolde und Isolde …?! (10. Februar 2022)
Nach einer besinnlichen Weihnachtspause starten Daniel und Kyra prompt wieder mit einer Irrwanderung durch das mittelalterliche Unterholz. Diesmal sind sie nicht nur auf den Spuren einer Dame, sondern gleich drei gleichnamige Damen prägen den bis heute bekannten und häufig rezipierten Liebesroman Tristan und Isolde. Doch der deutsche Originalstoff von Gottfried von Straßburg ist heute genauso unbekannt, wie die der Umstand, dass gleich drei der Hauptfiguren denselben Namen tragen: Isôt. Was du schon immer über das Werk „Tristan und Isolde“ wissen wolltest und ob die drei Isoldes so gleich sind, wie ihr Name, erfahrt ihr in unserer elften Folge.

10 Winterspecial: Neidharts Winterlieder und Jahresrückblick (17. Dezember 2021)
Nach einer facettenreichen Reise, die Kyra und Daniel zu den unterschiedlichsten Orten und Protagonistinnen geführt hatte, kehren beide heute zu einer sehr besinnlichen Winterfolge vor dem lodernden Kaminfeuer ein. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die kalte Jahreszeit legt sich über das Land. Was passt also besser als mit einem warmen Heißgetränk das ganze Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und dabei ein paar mittelalterliche Winterlieder anzustimmen? Willkommen zu unserem festlichen Winterspecial!

09 Das Nonnenturnier (19. November 2021)
Noch fest entschlossen, den Einfluss des Inquisitors zu schwächen, kommen Daniel und Kyra an einem friedlich wirkenden Kloster an. Doch einmal angekommen, hören sie wilde Geschichten über ein Turnier zwischen den Nonnen, ausschreitende Gewalt und ein männliches Geschlechtsteil, als umkämpfte Trophäe. Schon bald merken sie, dass sie in einem der groteskesten Märe gelandet sind, die die mittelalterliche Literatur zu bieten hat und in der Selbstkastration, sprechende Genitalien und Phallusfantasien eine tragende Rolle spielen. Wie ernst dieses Märe ist und was genau uns der unbekannte Autor mit diesem Text sagen wollte, wird in der neunten Folge geklärt.

08 Malleus Maleficarum (Das Halloween Special) (22. Oktober 2021)
Halloween rückt immer näher und die dunkle Jahreszeit steht bevor, als Daniel und Kyra in dunkler Nacht durch dichte Wälder und trostlose Felder wandern, um für die nächtliche Einkehr ein Wirtshaus zu suchen. Doch als sie in das nächste Dorf gelangen, machen sie eine schockierende Entdeckung: Der Hexenwahn ist in der kleinen Gemeinde ausgebrochen und unsere beiden Mediävisten werden unfreiwillig Zeugen einer waschechten Hexenverbrennung. Gerade als sie sich unauffällig vom Ort des Geschehens entfernen wollen, rennen sie auch noch dem Inquisitor Heinrich Kramer in die Hände und sprechen mit ihm über Hexen, sowie seinen Bestseller: den Malleus Maleficarum, oder auch den Hexenhammer.

07 Die Mutter des Gregorius (24. September 2021)
Läutende Glocken, Mönchskutten und leere Hallen – das erwartet Daniel und Kyra, als sie, mit nur wenigen Wochen Verspätung, in Rom eintreffen. Auf dem Weg zur Audienz des Papstes Gregorius erlebten sie ihre persönliche Irrfahrt und erreichen nun schlussendlich das große Finale (zu spät). Ziel der Reise war die namenlose Mutter und Ehefrau des Protagonisten aus Hartmann von Aues Verslegende. Wie eine solche Familienkonstellation zustande kommen konnte und ob die Mutter Schuld an dieser Misere trifft, versuchen Daniel und Kyra in der siebten Folge zu klären.

06 Frau Welt (13. August 2021)
Noch lädiert von dem Gelage am Artushof, machen sich Daniel und Kyra auf zu neuen Ufern. Doch auf dem Seeweg zur nächsten Dame, die sie besuchen wollen, werden sie von einem anderen unerwarteten Gast unterbrochen. Frau Welt erscheint den beiden Reisenden und versucht diese mit ihrem abstrakten Rücken zu entzücken. Natürlich wollen Daniel und Kyra wissen, wer Frau Welt eigentlich ist, welchen Lohn ihr Rücken zu bieten hat und was sie eigentlich als allegorische Gestalt ausmacht. Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhaltet ihr in der sechsten Folge von ‚Von Maeren und Maegden‘.

05 Cundrie (16. Juli 2021)
Skal und hoch die Krüge! In dieser Folge feiern Daniel und Kyra am Artushof mit den Rittern der Tafelrunde Parzivals Ernennung zum Artusritter. Doch plötzlich wird das feuchtfröhliche Gelage durch eine unerwartete Besucherin gestört: Cundrîe la suziere sprengt die Party und verdammt Parzival. Warum Cundrie Parzival verflucht, ob sie wegen ihrer versauten Frisur nicht eingeladen wurde und welche Bedeutung ihre zwiespältige Beschreibung für das Verstehen der Figur hat, erfahrt ihr in Folge 5!

04 Ruel (18. Juni 2021)
Tief im Unterholz treffen wir heute Daniel und Kyra wieder, wo sie auf der Suche nach einer ganz besonders schrecklichen Frau sind. Die wilde und grässlich anzusehende Ruel versteckt sich in den gefährlichen Wäldern und wartet auf den jungen Artusritter Wigalois. Wer eigentlich Ruel und Wigalois sind, wie ihr Treffen verläuft und warum die richtige Gesichts- und Haarpflege für eine Frau im Mittelalter so wichtig ist, klären wir in der vierten Folge von ‚Von Maeren und Maegden‘. Wir nehmen unter die Lupe wie Hässlichkeit beschrieben wird, welche Funktion sie hat und wie sie im Kontrast zu damals gängigen Schönheitsidealen steht. Begebt euch mit uns auf die Spur, in Folge 4!

03 Das Nibelungenlied: Der Königinnenstreit (21. Mai 2021)
In unserer heutigen Folge, dem Grand Final unserer gemeinsamen Nibelungenreise, reisen Daniel und Kyra ganz wortwörtlich zum Wormser Hof. Dort werden sie Kriemhild und Brünhild, den Protagonistinnen der letzten beiden Folgen, begegnen und beobachten wie die Freundschaft der beiden Königinnen zerbricht und die Tragödie des Nibelungenliedes ihren Lauf nimmt.

02 Das Nibelungenlied: Brünhild (23. April 2021)
Das Nibelungenlied: Klappe, die Zweite! In dieser Folge widmen sich Kyra und Daniel mit Brünhild der zweiten großen Frauenfigur des Nibelungenliedes und beleuchten die kuneginne von Isenstein im Kontext von alternativer Weiblichkeit und Gewalt. Wieso ist Brünhild – glaubt man Hagen – ein tîveles wîb und welche Funktion erfüllen eigentlich die drei Täuschungen, mit denen sie konfrontiert wird? Alle Antworten hierauf und noch weitere gibt’s in unserer Folge 2!

01 Das Nibelungenlied: Kriemhild (26. März 2021)
Kyra und Daniel werfen heute einen Blick auf Kriemhild und Brünhild die beiden zentralen Frauen des Nibelungenliedes und zeigen euch, dass diese weiblichen Figuren problemlos mit ihren männlichen Pendants mithalten können. Edel magedîn oder vandalinne? Findet es mit uns heraus.